MILA EL KRAL - Bauchtanz Legende

Mila el Kral, Tänzerin, Choreografin, Autorin und Videoproduzentin ausgebildete Heilpraktikerin und Physiotherapeutin, ist die erste professionelle Tänzerin und Tanzpädagogin mit einer  über 30-jährigen Erfahrung im Orientalischen Tanz in der Tschechischen Republik.

Mila el Kral hat die Orientalische Tanzszene in der Tschechischen Republik maßgeblich beeinflusst.
Ihre Liebe zum Orientalischen Tanz entdeckte sie 1986 nach dem ausprobieren verschiedener Tanzarten wie Jazzdance, Steppdance, Showdance, Flamenco, im Zentrum für Orientalischen Tanz München.
Begeistert von der Vielfältigkeit des Tanzes nahm sie jede Möglichkeit zur Weiterbildung bei namhaften Tänzerinnen und Choreographen der orientalischen Tanzszene wahr: Nazla el Adel (Ägypten), Suheir Saki (Ägypten), Momo Kadous (Ägypten), Mahmoud Rheda (Ägypten), Prof. Dr. Hassan Khalil (Kuwait), Feyrouz (USA), Wendy Buonaventura (England), Kathrin Ferguson (USA), Shery Rose (USA), Amaya (Mexiko), Nesrin Topkapi (Türkei), Prinz Erkan (Türkei), Reyhan (BRD), Saida (BRD), Beata Cifuentes. Des Weiteren wurde ihr persönlicher Tanzstil durch Studienreisen in den Orient sowie einen zweijährigen Aufenthalt in der Türkei vielseitig bereichert.
Zahlreiche Auftritte auf Bühnen, Festivals, Gallas, Film und TV (RTL, ARD, N3, mdr, TRT, CT, NOVA, PRIMA, TV3, Markiza), vor politischen und königlichen Persönlichkeiten in Damaskus, Kairo, Türkei, Tunesien, Wien, Hamburg, Berlin, München und Prag um einige der vielen Städten zu nennen, brachten ihr ein internationales Ansehen und Erfolg.
Als Gastdozentin ist sie über die Landesgrenze hinaus sehr gefragt, und als Pionierin des Ostens bildete sie in Leipzig, Dresden, Brandenburg, Bischofswerda, Chemnitz, Halle und Zwickau in Tschechischer und Slowakischer Republik viele Tänzerinnen aus, die den Orientalischen Tanz durch Auftritte und Unterricht weiterverbreiten.
Im Jahre 1991 gründete sie die erste Schule in den Neuen Bundesländern, und 1997 die erste Schule in der Tschechischen Republik.